March 22, 2023

Social Issues

Gesundheitliche Perfektion vorantreiben

5 schnelle Tipps für den Einstieg ins Laufen

Gesund zu werden kann für jeden anders aussehen, aber es ist immer wichtig, sich um seine Gesundheit zu kümmern. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie gesund werden können, von der Ernährungsumstellung bis hin zu mehr Bewegung. Letzteres kann ziemlich schwer zu starten sein, besonders wenn Sie ein Neuling sind.

Laufen ist eine der häufigsten Sportarten, und es kann ziemlich einfach sein, damit anzufangen. Es kann jedoch entmutigend sein, einfach mit dem Laufen zu beginnen, da es zu Verletzungen führen kann, wenn man es falsch macht.

Lesen Sie also weiter und entdecken Sie unsere Quicks um Ihnen den Einstieg zu erleichtern.

Lerne die folgenden fünf schnellen Lauftipps, um loszulegen:

  1. Entscheide, wo du laufen möchtest

Als erstes solltest du dich entscheiden, wo du eigentlich mit dem Laufen anfangen möchtest. Die Laufbänder im Fitnessstudio sind für manche Leute die erste Wahl, also müssen Sie sicherstellen, dass Sie ein gutes lokales Fitnessstudio finden, das zu Ihrem Budget passt.

Sie möchten auch sicherstellen, dass das Fitnessstudio auch über viele Laufbänder verfügt. Wenn es nur ein paar hat und Sie vorhaben, zur Hauptsendezeit zu gehen, werden Sie vielleicht feststellen, dass Sie nie einen für sich selbst bekommen können. Sie möchten nicht den ganzen Weg ins Fitnessstudio gehen, nur um festzustellen, dass es zu beschäftigt ist, um zu laufen.

Andere Leute laufen gerne draußen, also ist es wichtig, dass Sie Ihre Route im Voraus planen. Es gibt einige großartige Laufstrecken, denen Sie folgen können, aber sie sind nicht überall. Wenn Sie Ihre Route nicht planen, können Sie sich leicht verirren und zu weit von zu Hause entfernt sein.

Planen Sie also immer, wo Sie draußen laufen werden, und Sie werden feststellen, dass es viel einfacher ist, draußen zu laufen.

  1. Haben Sie das richtige Schuhwerk

Laufschuhe sind unerlässlich, wenn Sie sich für das Laufen entscheiden. Die Übung selbst übt viel Druck auf Ihre Knie und Knöchel aus, daher müssen Sie Schuhe haben, die sie schützen. Turnschuhe mit starker Dämpfung sind am besten, da sie verhindern, dass der Aufprall Ihrer Füße auf den Boden auf Ihren Unterkörper und Ihre Gelenke einwirkt.

Sie müssen auch Schuhe haben, die bei Bedarf angepasst und festgezogen werden können. Deine Schuhe sollten beim Laufen niemals locker sein, da du sonst ausrutschen und stürzen könntest. Aus diesem Grund sind Schnürsenkel immer am besten, da sie richtig angezogen werden können und den Trainer sicher an Ihren Fuß anpassen.

Entscheiden Sie sich auch nicht für das billigste Paar da draußen, da diese möglicherweise nicht die beste Qualität haben und Ihnen langfristig Schaden zufügen könnten.

  1. Bringen Sie immer etwas zum Hydratisieren mit

Beim Laufen kommst du ganz schön ins Schwitzen. Daher ist es wichtig, dass Sie immer etwas zu trinken haben. Wasser ist immer die beste Option, aber andere hydratisierende Sportgetränke können auch gut sein.

Sie sollten genug mitnehmen, dass Sie viel zu trinken haben, aber nicht zu viel, dass es zu einer Last wird. Einige Leute mögen die Flaschen, die so konzipiert sind, dass sie in der Mitte gegriffen werden können, damit Sie sie beim Laufen leicht halten können.

Andere verwenden gerne einen kleinen, angepassten Rucksack, der für Läufer entwickelt wurde, damit sie stattdessen ihre Flaschen darin aufbewahren können. Für welche Art von Flasche Sie sich auch entscheiden, stellen Sie einfach sicher, dass Sie immer genug Wasser haben, um sich während Ihres Laufs zu rehydrieren.

Nicht genug Wasser zu haben kann gefährlich sein und Sie riskieren, in Ohnmacht zu fallen, daher ist es wichtig, dass Sie immer Wasser zur Hand haben.

  1. Drücken Sie sich nicht zu sehr

Wenn Sie zum ersten Mal mit dem Laufen beginnen, möchten Sie vielleicht sehen, wie weit Sie sich selbst pushen können, aber dies kann Ihre Leistung eher beeinträchtigen als verbessern. Neue Läufer sollten nicht damit rechnen, 5 Kilometer in der gleichen Zeit zu laufen wie jemand, der dies seit Jahren tut.

Sie müssen Ihr eigenes Tempo bestimmen und das tun, was sich für Ihren Körper richtig anfühlt. Dies ist möglicherweise nicht dasselbe wie Ihr Laufpartner (falls Sie einen haben) oder die Person neben Ihnen im Fitnessstudio. Aber das bedeutet nicht, dass Sie nicht gut sind oder stärker werden.

Mit jedem Lauf baust du deine Ausdauer auf und bevor du dich versiehst, kannst du deine Geschwindigkeit steigern oder deine bisherigen Bestzeiten unterbieten. Überfordern Sie sich also zunächst nicht zu sehr. Gehen Sie es langsam und stetig an und hören Sie immer auf, wenn sich etwas nicht richtig anfühlt.

  1. Achten Sie auf Ihre Atmung

Laufen kann anfangs ziemlich anstrengend sein, da du höchstwahrscheinlich ziemlich schnell außer Atem kommst. Wenn Sie sich jedoch auf Ihre Atmung konzentrieren und lernen, sie zu kontrollieren, werden Sie feststellen, dass Sie viel bessere Leistungen erbringen können. Achten Sie darauf, tief durch die Nase einzuatmen und durch den Mund auszuatmen.

Das Einatmen durch den Mund ist nicht gut für Sie und transportiert auch nicht so viel Sauerstoff. Dadurch wird es viel schwieriger, sich beim Laufen zu erholen, sodass Sie immer durch die Nase einatmen möchten, egal wie verlockend es auch sein mag.

Sie werden feststellen, dass sich Ihr Laufen viel schneller verbessert, wenn Sie Ihre Atmung kontrollieren.

Laufen ist nicht jedermanns Sache, aber es kann eine großartige Möglichkeit sein, die Kontrolle über Ihre eigene Gesundheit und Ihr Wohlbefinden zu übernehmen. Diese 5 Tipps zeigen dir, wie einfach es sein kann, mit dem Laufen anzufangen, und du musst kein Leichtathlet sein, um damit anzufangen.

Alles, was Sie brauchen, ist etwas Planung für schnelle Lauftipps, das richtige Schuhwerk und viel Wasser, und Sie sind auf dem besten Weg, ein großartiger Läufer zu werden. Sie werden bald das Runner’s High genießen, von dem Sie auch schon alle reden gehört haben!